Burjatien


Burjatien
Burjatien,
 
Burjätien, amtlich Republik Burjatien, Teilrepublik der Russischen Föderation, östlich und südlich des Baikalsees, 351 300 km2, (2000) 1,03 Mio. Einwohner; Hauptstadt ist Ulan-Ude. - Burjatien umfasst ein bis 3 491 m über dem Meeresspiegel aufsteigendes, zu etwa vier Fünfteln von Wäldern bedecktes und an Bodenschätzen reiches Gebirgsland (Östlich Sajan und Transbaikalien), das von energiereichen Flüssen (Selenga, Witim, Bargusin, Obere Angara) durchschnitten wird. Es herrscht ein extrem kontinentales Klima. - Nach der Volkszählung von 1989 waren von den Bewohnern 69,9 % Russen, 24,0 % Burjaten und 6,1 % Angehörige anderer Nationalitäten. - Wichtigste Wirtschaftszweige sind Bergbau (Wolfram, Molybdän, Gold, Asbest, Apatit, Stein- und Braunkohle), Nichteisenmetallurgie, Maschinen-, Fahrzeug- und Flugzeugbau und Holzverarbeitung; der Anteil der Rüstungsindustrie ist hoch. Hauptindustriezentrum ist Ulan-Ude. Der Landwirtschaft (besonders Viehhaltung mit Pferde-, Schaf- und Rinderzucht) kommt aus klimatischen Gründen nur eine geringere Bedeutung zu, lediglich etwa 10 % der Fläche werden von ihr genutzt. Bedeutsam ist die Pelztierjagd und -zucht. Trotz großer Umweltprobleme gewinnt der Fremdenverkehr am Baikalsee an Bedeutung. Burjatien wird im Süden von der Transsibirischen Eisenbahn, im Norden von der Baikal-Amur-Magistrale durchquert.
 
 
Burjatische Stämme drangen im 13. Jahrhundert aus der nördlichen Mongolei bis zum Baikalsee vor; seit dem 16. Jahrhundert leben sie in ihrem heutigen Siedlungsgebiet. Im 17. Jahrhundert bildete sich die burjatische Völkerschaft heraus, deren Wirtschaftsgrundlagen extensive Viehzucht, Jagd und Fischfang waren. Mit dem Eindringen russischen Siedler gerieten die Burjaten im 17. Jahrhundert in den Machtbereich Russlands, der durch die Festlegung der russisch-chinesischen Grenze im Vertrag von Nertschinsk (1689) gesichert wurde. Zahlreiche Burjaten wurden sesshaft. Nach der Oktoberrevolution (1917) und dem Bürgerkrieg (1918-21) entstand 1923 im Verband der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik die Burjatisch-Mongolischen ASSR (Hauptstadt: Werchneudinsk, seit 1934 Ulan-Ude genannt). 1958 erfolgte die Umbenennung in Burjatische ASSR, am 8. 10. 1990 die Deklaration der Souveränität. Seit 1992 ist laut Verfassung Privatbesitz an Grund und Boden möglich. Im April 1993 sprach sich die Mehrheit der Burjaten in einem Referendum für den Verbleib in der Russischen Föderation aus.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burjatien — Subjekt der Russischen Föderation Republik Burjatien Буряад Республика Республика Бурятия Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Burjatien — Subjekt der Russischen Föderation Republik Burjatien Буряад Республика Республика Бурятия Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Saretschny (Burjatien) — Siedlung städtischen Typs Saretschny Заречный Föderationskreis …   Deutsch Wikipedia

  • Hymne der Republik Burjatien — Die Hymne der Republik Burjatien ist ein Lied in burjatischer und russischer Sprache, das am 21. April 1995 zur Hymne der Republik Burjatien erhoben wurde. Es basiert auf dem „Lied über das Heimatland“ („Pjesnja o rodnoi semle“) von Damba… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgliederung der Republik Burjatien — Die Republik Burjatien besteht aus 2 Stadtkreisen und 21 Rajons (Landkreisen). Karte der Verwaltungsgliederung (ohne Stadtkreise) Rajons Nr. Rajon Verwaltungssitz Fläche in km² Einwohner [1] E/km² 1 Баргузинский район …   Deutsch Wikipedia

  • Burjatische ASSR — Burjatien Die Burjatische ASSR (russisch Бурятская АССР; Burjatische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik) war eine autonome Sowjetrepublik innerhalb der RSFSR innerhalb der Sowjetunion. Sie bestand von 1923 bis 1992, bis 1958 unter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Burjatische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik — Burjatien Die Burjatische ASSR (russisch Бурятская АССР; Burjatische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik) war eine autonome Sowjetrepublik innerhalb der RSFSR innerhalb der Sowjetunion. Sie bestand von 1923 bis 1992, bis 1958 unter der… …   Deutsch Wikipedia

  • RU-BU — Subjekt der Russischen Föderation Republik Burjatien Буряад Республика Республика Бурятия Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Kiachta — Stadt Kjachta Кяхта Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Troizkosawsk — Stadt Kjachta Кяхта Wappen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.